top of page

Dank Medienpartnerschaft mit Blick starke multimediale Präsenz

Aktualisiert: 22. Juli 2022

Poker ist ein Trendsport. Um diese Entwicklung weiter zu treiben, ist die SPSA eine dreijährige Partnerschaft mit der Blick-Gruppe eingegangen. Ziele: eine starke Präsenz des Pokerns in Schweizer Print- und Digitalmedien, weitere Etablierung eines positiven Poker-Images und Gewinnung neuer Zielgruppen.


Zürich, 24.08.2021 – Die SPSA ist der nationale Verband des Schweizer Pokersports. 2016 gegründet, steht sie für die Renaissance des Pokerns hin zu einem attraktiven und professionellen Wettkampf- und Breitensport. «Die Poker-Community ist in den letzten Jahren so stark gewachsen, dass man von einem Trendsport sprechen muss», sagt Sascha Kouba, Präsident der SPSA. «Unsere Medienpartnerschaft mit der Blick-Gruppe wird dazu beitragen, die Faszination für diesen mentalen Hochleistungssport in der Schweiz weiter zu steigern.»

Aktuell vereint die SPSA als Dachverband 25 Poker-Clubs aus den verschiedensten Regionen der Schweiz; insgesamt fast 10.000 aktive Spieler. Diese Mitglieder stellen die erste Profi-Nationalliga im Schweizer Pokersport, die Swiss Poker League (SPL). Über den Wettkampf hinaus sind die Liga-Spieltage nicht nur regelmässige Treffen der Community, sondern auch beliebte Events für Jung und Alt. Eine Saison geht jeweils von Ende August bis Ende Mai. Zum Inhalt der Medienpartnerschaft sagt Kouba: «Ab Ende August wird der Blick im Sportteil regelmässig die Ligaergebnisse der SPL veröffentlichen, ausserdem wird es beispielsweise spannende Verlosungen geben.» Die Medienpartnerschaft zwischen der Blick-Gruppe und der SPSA läuft über einen Zeitraum von drei Saisons bis Mai 2024.

Neben der SPL hat die SPSA weitere Veranstaltungen im Repertoire. Dazu gehören: der Swiss Poker Cup (SPC) als Meisterschaft für alle Hobby-Pokerspieler, die Championship of Online Poker Switzerland (COOPS) und die Swiss Matchpoker Championship (SMC). «Wir sind überzeugt, dass die Vermarktung von Pokerligen und -Events als zeitgemässe Sportveranstaltungen das Potenzial hat, einen Massenmarkt zu bedienen», so Kouba. «Das ist einer der Gründe, warum wir als noch sehr junger Verband in diese Medienpartnerschaft mit der Blick-Gruppe investieren.»

Die SPSA beschränkt sich bei ihren Tätigkeiten nicht auf die Organisation und Durchführung von Poker-Ligen und -Events. Sie bietet ihren Mitgliedern auch eine Boutique von Dienstleistungen. Dazu gehört beispielsweise die Unterstützung beim Aufbau des eigenen Spielbetriebes der Mitglieder-Clubs, bei der Entwicklung und Implementation von Prozessen und bei Kontakt mit Behörden. Mit einer selbstentwickelten Verbandssoftware können die Pokerclubs zudem ihren ganzen Spielbetrieb organisieren, ihre Mitglieder verwalten oder auch statistische Daten auswerten.


Pressekontakt:

Carsten Krenz

Mitglied des Präsidiums / Leiter Kommunikation

krenz@spsa.ch

+41 (0)79 770 76 69

www.spsa.ch

bottom of page